If-Sätze

Lektion Fortschritt
0% Abgeschlossen

Du bist in den letzten Jahren vielen verschiedenen Arten von If-Sätzen begegnet. Diese können sehr verwirrend sein und werden in ähnlichen Fällen verwendet. Hier lernst du noch einmal alle drei Typen und siehst, wann du welchen benutzen musst. If-Sätze bestehen aus einem Haupt- und einem Nebensatz. Im Nebensatz nennst du einen Umstand/eine Bedingung, die eintreffen muss. Im Hauptsatz sagst du, was passiert wenn der Umstand/die Bedingung eintritt.

ErfüllbarkeitTyp
MöglichIf-Satz Typ 1
UnwahrscheinlichIf-Satz Typ 2
Nicht mehr möglichIf-Satz Typ 3

If-Satz Typ 1

Der einfachste If-Satz ist der If-Satz Typ 1. Du verwendest ihn, um zu sagen, dass etwas unter bestimmten Bedingungen passieren wird. Du redest über Handlungen in der Gegenwart oder in der Zukunft. Hier siehst du ein deutsches Beispiel:

  • Ich werde nicht kommen, wenn es regnet.
  • Ich werde mein Buch weiterlesen, wenn ich Zeit habe.

Hier sagst du, dass du etwas unter bestimmten Umständen machen wirst. Es ist nicht klar, ob der Umstand eintritt oder nicht. Aber es ist auf jeden Fall möglich, dass passiert, über was du redest.

So bildest du den If-Satz Typ 1

Beim If-Satz Typ 1 steht der Nebensatz im Simple Present und der Hauptsatz im Will-Future. Im Nebensatz stellst du mithilfe des Wortes “if” eine Bedingung auf. Im Hauptsatz sagst du, was passieren wird, wenn die Bedingung eintritt:

  • If I am tired, I will not come over. (Ich werde nicht vorbeikommen, wenn ich müde bin.)
  • You will do well, if you practice. (Du wirst dich gut schlagen, wenn du übst.)

If-Satz Typ 2

Der If Satz Typ 2 wird benutzt wenn etwas möglich, aber sehr unwahrscheinlich ist. Hier sind zwei Beispiele:

  • She would be much nicer, if you did not annoy her. (Sie wäre viel netter, wenn du sie nicht nerven würdest.)
  • You could play soccer, if you were faster. (Du könntest Fußball spielen, wenn du schneller wärst.)

So bildest du den If Satz Typ 2

Den If Satz Typ 2 bildest du fast wie den If Satz Typ 1. Im Hauptsatz steht das Conditional und im Nebensatz steht das Simple Past. Auch hier stellst du im Nebensatz die Bedingung auf. Beim If-Satz Typ 2 ist es allerdings sehr unwahrscheinlich, dass die Bedingung eintritt:

  • I will come over, if it does not rain. –> I would come over, if it did not rain. (Ich würde vorbeikommen, wenn es nicht regnen würde.)
  • I will pass the test, if I study. –> I would pass the test, if I studied. (Ich würde den Test bestehen, wenn ich lernen würde.)

Du übersetzt den Typ 2 einfach mit dem Konjunktiv (würde, könnte, usw.) und dem Wort “wenn”.

Verwendungszweck

Du kannst den If Satz Typ 2 verwenden, wenn Sachen relativ unwahrscheinlich sind oder unter bestimmten Umständen passieren würden:

  • If I was you, I would not go to America. (Wenn ich du wäre, würde ich nicht nach Amerika gehen)
    • Du sagst, dass etwas unter einem bestimmten Umstand passieren würde. Du kannst zwar unmöglich die andere Person sein, aber wenn es so wäre, dann würdest du nicht nach Amerika gehen.)
  • I would like the book if it was not that boring. (Ich würde das Buch mögen, wenn es nicht so langweilig wäre.)
    • Unter bestimmten Umständen wäre das Buch nicht so langweilig.

If-Satz Typ 3

Jetzt kennst du schon die ersten zwei Typen des If Satzes. Du kannst sie verwenden, um zu sagen, dass etwas unter bestimmten Umständen passieren wird (Typ 1) oder unter bestimmten Umständen passieren würde (Typ 2). Der If Satz Typ 3 wird verwendet, um zu sagen, dass etwas unter bestimmten Umständen passiert wäre. Es ist allerdings nicht passiert, da die Handlung in der Vergangenheit liegt und nicht mehr verändert werden kann:

  • If I had known about the test, I would have studied. (Wenn ich über den Test bescheid gewusst hätte, hätte ich gelernt.)
  • I would have been nicer, if you had told me that she was in a bad mood. (Ich wäre netter gewesen, wenn du mir gesagt hättest, dass sie eine schlechte Laune hatte.)

So bildest du den Typ 3

Du kannst den If Satz Typ 3 einfach bilden, indem du den If Satz in das Past Perfect setzt und den Hauptsatz ins Conditional Perfect:

  • I will go to America, if I own enough money. –> I would have gone to America if I had owned enough money. (Ich wäre nach Amerika gegangen, wenn ich genug Geld besitzt hätte.)
  • If I find a nice shirt, I will buy it. –> If I had found a nice shirt, I would have bought it. (Wenn ich ein schönes Shirt gefunden hätte, hätte ich es gekauft.)

Verwendungszweck

Du musst den Typ 3 also verwenden, wenn etwas nicht mehr passieren kann, da du über die Vergangenheit redest. Du betrachtest eine vergangene Aktion und sagst, was anders passiert wäre unter bestimmten Umständen:

  • I would have eaten less, if I had known that you had more. (Ich hätte weniger gegessen, wenn ich gewusst hätte, dass du noch mehr hast.)
    • Du sagst, dass du etwas anders getan hättest. Du kannst es allerdings nicht mehr ändern, weil es schon passiert ist.
  • She would not have passed the test if she had not cheated. (Sie hätte den Test nicht bestanden, wenn sie nicht abgeschaut hätte.)
    • Du sagst, dass etwas nicht passiert wäre, wenn etwas anderes nicht passiert wäre. Beide Dinge sind allerdings passiert und können nicht mehr geändert werden.